TOLERANZ auf dem Schulweg

Toleranz ist ein Thema, das im Gespräch und im Blick bleiben muss. Wer auf dem täglichen Schulweg mit den verschiedenen künstlerischen Positionen zu Toleranz konfrontiert wird, der kann sich einer Auseinandersetzung damit nicht entziehen. Unweigerlich entstehen Gesprächsanlässe zu einem sehr wichtigen Thema.

Aus diesem Grund hängen seit dem 06.04.2018 die 25 Gewinnermotive des internationalen Plakatwettbewerbs „Anfachen Award“ zum Thema Toleranz auf dem Weg von der U-Bahn Feldstraße zur Schule. Die Toleranz-Plakate sind nicht nur wunderschöne Farbtupfer im schulischen Außenraum, sondern unterstützen ein wesentliches Ziel von Bildung.

Anfachen Award 2017
„671 Einreichungen aus 43 Ländern haben sich dieses Jahr des Themas „Toleranz” gewidmet. Eine hochkarätig besetzte, internationale Jury hat daraus die 25 Gewinner gekürt.“

„Anfachen Award 2017 will Toleranz deuten, verstehen, gestalten und verkünden – ästhetisch anspruchsvoll und weithin sichtbar.
Tolerant ist, wer der Differenz zwischen Norm und Wirklichkeit gelassen begegnet. Doch was verbirgt sich noch hinter diesem Wort, hinter dieser merkwürdigen Mischung aus Duldsamkeit und Widerstandskraft? Wer lebt, braucht oder will wirklich Toleranz?“

Quelle: http://anfachenaward.de/


Hier einige Beispiele:

Wem ein Motiv besonders gut gefällt, der kann ein neuwertiges Plakat gegen eine Spende für den „Anfachen Award“ erwerben. Bitte hierzu bei Sandra Hülsmann melden.

Einen Zeitungsartikel zum Thema finden Sie hier.