Archiv der Kategorie: Beiträge 2019

Weihnachtsfeier 2019 | Ein Musikvideo

Ein kleines Musikvideo mit wunderschönen Liedern und Instrumentalstücken von der Weihnachtsfeier am 19. Dezember 2019.
Vielen Dank an alle Akteure und Organisatoren, insbesondere an
  • Ana und Esra( BG), Gesang
  • Artin (BG),  Piano
  • Wan (IVK), Piano
  • Levi (StS), Piano
  • Schulsprecherteam (BG) , Organisation
  • Maureen (BG), Moderation
  • und an alle Klassen, die mit Gebäck und Geschenken zum Gelingen des Weihnachtsfestes beigetragen haben.

Wir freuen uns heute schon auf die Weihnachtsfeier 2020.

Videodreh: Erik  (BG), Videoschnitt: R. Losse

Skifahrt Hochzillertal | Januar 2020

Von Freitag, 10.01. bis Samstag, 18.01.2020 geht es wieder auf Skireise. Wie jedes Jahr startet die Reise am Freitagabend ca.18.00 Uhr, insgesamt haben wir dann 6 Tage für unseren Skikurs.

Dieses Mal sind wir 18 SchülerInnen, darunter 14 Anfänger und 4 Fortgeschrittene. Dazu 3 Sportlehrer.

Hier kann man sich schon mal ein Bild von unserer Unterkunft machen, dem Jugendgästehaus Münster (Tirol). Und hier bekommt  man erste Eindrücke vom Skigebiet Hochzillertal-Hochfügen.

Lohnenswert sind auch die  Berichte von den vergangenen Ski-Fahrten auf der Schul-Homepage mit engagierten Schülerbeiträgen, tollen Bildern und rasanten Videos: Ski-Kurs 2019, Ski-Kurs 2018, Ski-Kurs 2017, Ski-Kurs 2016

Wir freuen uns schon heute, Euch im nächsten Jahr von unserer Skifahrt berichten zu können.

Bis dahin alles Gute und mit sportlichen Grüßen
– Hannes Erdmann und die Skigruppe (23.11.2019)

Deutscher Lehrerpreis 2019 | für Keven Lass

Am 18.11.2019 wurde unser Kollege Keven Lass  für seine hervorragende pädagogische und innovative Arbeit  mit dem Deutschen Lehrerpreis in Berlin ausgezeichnet. Dass die Auszeichnung auf Vorschlag seiner SchülerInnen erfolgte, ist eine ganz besondere Anerkennung.

Die gesamte Schule gratuliert herzlich und wünscht Herrn Lass alles Gute und viel Erfolg für seinen weiteren pädagogischen Werdegang.

Zur Person:
Fächer / Kompetenzen: Mathematik, Wirtschaft und Verwaltung, Bankwirtschaft, Mitglied der curricularen Entwicklungsgruppe für die Berufliche Hochschule Hamburg (BHH)

Besondere Eigenschaften
laut SchülerMeinung: Herr Lass steht für qualitativ hochwertigen Unterricht, ansteckende Begeisterung für seine Fächer, Offenheit und Feinfühligkeit, abwechslungsreichen, gut strukturierten Unterricht, Eingehen auf unterschiedliche Lerntypen, Einbindung verschiedener Medien, Interesse an der Schülerschaft

Direktes Schüler-Lob:

„Ich persönlich finde, dass Herr Lass sich nicht nur durch sein einzigartiges Engagement hervorgetan hat, sondern auch durch seine nette und zuvorkommende Art. Er kam jedes Mal mit guter Laune in den Unterricht und motivierte uns täglich immer wieder aufs Neue.“

„Im Unterricht schien er dabei auch nicht einfach nur ein Lehrer zu sein, der seine Themen stumpf abarbeitet und dann einfach weitermacht, sondern viel mehr ein Lehrer, der seine Schüler in den Unterricht einbringt und bei dem auch der Spaß nie zu kurz kommt.“

„Ich alleine habe in meinen 13 Jahren Schule und den weiteren 2 Jahren Berufsschule noch keinen Lehrer wie Herrn Lass erlebt. Er war stets motiviert und hat auch den langweiligsten Stoff so dargestellt, dass alle Schüler gespannt zugehört und mitgearbeitet haben.“

„Er war immer für einen da und er war erst zufriedengestellt, wenn auch der Schüler alles verstanden hat und zufriedengestellt war.“

„Herr Lass hat sich ausgezeichnet durch einen jungen, lebendigen, und innovativen Unterricht. Er hat die Schüler motiviert und uns als Klasse ideal auf die Prüfung zum/r Bankkaufmann/frau vorbereitet.“

Öffentlichkeit und Politik:
Politiker, Prominenz und eine breite Öffentlichkeit sind beim Deutschen Lehrerpreis engagiert.
Das Medienecho:
Es gab diverse Presseartikel, u.a. in der Hamburger Morgenpost. Das Fernsehen hat auf verschiedenen Sendern  berichtet. Hier die ARD-Reportage und der sehr detaillierte Beitrag von SAT1. Darunter noch ein buntes Video mit netten Szenen von der Preisverleihung auf der Website des Hamburger Institits für Berufliche Bildung.

Reportage SAT1

Bericht ARD

Video auf der HIBB-Homepage

 

Quelle für „Besondere Eigenschaften“ und „Direktes Schülerlob“:
Deutscher Lehrerpreis 2019

Workshadowing | Anmeldung jetzt

Workshadowing an der BS11 –  die Anmeldephase  für den 3. Durchgang hat begonnen.

Bitte geben Sie das Anmeldeformular spätestens bis Fr., 13.12.2019 bei Ihrem Klassenlehrerteam ab.

Hier  können Sie das Anmeldeformular downloaden.

Auf unserer Homepageseite zum Workshadowing finden Sie alle Informationen zum Workshadowing, diverse Downloads und interessante Links zu Erfahrungs­berichten  und Videos.

Haben Sie Fragen oder auch Anregungen zum Thema Workshadowing? Wir freuen uns  über Ihr Interesse.

Herzlichst – Keven Lass – 1. Dez. 2019

 

 

Schachturnier an der BS11 | 23. Nov. 2019

Am vergangenen Samstag, 23.11.2019,  fand der Hamburger Grundschulschachtag zum ersten Mal in seiner Geschichte an einer beruflichen Schule statt. 325 Grundschülerinnen und Grundschüler spielten ihre Hamburger Meister aus und waren sich am Ende mit den Veranstaltern, Eltern und Trainern einig: Die modernen, lichtdurchfluteten Räume der BS St. Pauli mit ihrem besonders in die Dämmerung hinein wunderbaren Blick auf Dom und Millerntor-Stadion boten optimale Spielbedingungen.

Trotz des neuen Ausrichtungsortes blieb das Bewährte, das den Grundschulschachtag seit nunmehr vierzehn Jahren auszeichnet: Die vielen jungen Helfer (nach wie vor an den roten Weihnachtsmannmützen zu erkennen),  ein sich vor Preisen biegender Gabentisch und ein pädagogisches Turnierkonzept, das den Einstieg in das Turnierschach möglichst sanft und bei Problemsituationen auf dem Brett mit viel Zeit und erklärenden Worten gestaltet.

Sieben Runden lang spielten die Grundschülerinnen und Grundschüler gegeneinander und ganz zum Schluss wurde es in Gruppe 1 sogar richtig ernst: Es brauchte einen Stichkampf zwischen Elias Lu (Schule In der Alten Forst) und Julian Braun (Schule Brockdorffstraße), weil beide am Ende der sieben Runden mit voller Punktzahl dastanden. Viele Zuschauer beobachten diesen letzten Zweikampf des Tages und Applaus gab es dann für beide, auch wenn Elias sich am Ende durchsetzen konnte. In Gruppe 2 gewann Kaiwen Wang (Schule Windmühlenweg). Beste Schule in Gruppe 1 wurde die Schule Genslerstraße und in Gruppe 2 die Schule Windmühlenweg. Die besten Mädchen des Tages waren Kristina-Marina Abram (Gruppe 1, Kath. Schule Farmsen) und Adelia Wartenberg (Gruppe 2, Schule Buckhorn).

Am Ende des Tages gab es von den Teilnehmern viel Lob für die neuen Räumlichkeiten, die in vielerlei Hinsicht beflügelt haben: Um kurz vor 17.00 Uhr verließen die letzten Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Berufliche Schule St. Pauli, vermutlich direkt in Richtung Winterdom. Hier geht es zu den Ergebnissen des 14. Hamburger Grundschulschachtages.

Jan Pohl
(Stellvertretender Schulleiter der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg)


Klick aufs Bild – und werde Champion.

Tja, und wer noch nicht genug hat – oder umgekehrt – jetzt erst richtig auf den Geschmack gekommen ist, der kann ja auf der Homepage der BS11 online gegen den Computer spielen. Man kann hier den Schwierigkeitsgrad selbst verändern.  Eine kleine Warnung: Die hohen Stufen hat noch keiner geschafft. Aber vielleicht ist das  jetzt deine Chance zum Schachchampion. Meldet Euch mal beim BS11-Webmaster. Tipp: Smartphone geht zur Not auch, aber viel besser ist die Desktop-Version.

INTER BS11 | Eine Runde weiter

Gleich in der ersten Runde von „Jugend trainiert für Olympia“ ein echter Kracher:

Unser Team Inter BS11 spielte gegen die Mannschaft der Stadtteilschule am Hafen. Gespielt wurde am Freitag um 13.00 Uhr an der Feldstraße. Dabei wurden die Teams von rund 70 SuS und LehrerInnen angefeuert. Die Stimmung war super, doch gab es auch einige hitzige Momente. Nach einem intensiv geführten Spiel ging unser Team durch einen sehr späten Treffer von Kerem mit 4:3 als Sieger vom Platz.

Damit sind wir nun für die nächste Runde qualifiziert und freuen uns auf unseren nächsten Gegner. Und natürlich über euer zahlreiches Erscheinen   auf den Zuschauerrängen.

Und vielen Dank an unsere beiden Fotografinnen Julia Ferrari und Sana Alyousef aus der IVK 19-1 für die super Bilder.

Herzlichst – Eure Inter BS11 – 17.11.2019

#NEXT: Gründung eines VR-Start-UPs | Nov. 2019

 „Kommt, wir gründen ein VR-StartUp“
– der Vortrag von Claudia Kiani von der Firma Omnia360 GmbH am 6.11.2019 wurde von allen Besuchern als sehr bereichernd wahrgenommen. Die SuS nutzten nach dem Vortrag die Möglichkeit, die Gründerin nach ganz konkreten Hinweisen und Tipps für die eigene Gründung zu fragen.

In anderen Welten - Testen einer 3-D-Brille
In anderen Welten – Testen einer 3-D-Brille

Es ergaben sich für viele SchülerInnen aufschlussreiche und anregende Gespräche, die die Inhalte des Unterrichts plötzlich mit der lebendigen Praxis konfrontierten. Einige SuS probierten auch die mitgebrachten VR-Sets aus, die einen hautnahen Eindruck von den Möglichkeiten der Virtual Reality boten.

Die Gründerin der Omnia360 GmbH Claudi Kiani im Gespräch mit Schülern der BS11

Wir danken der Gründerin Claudi Kiani an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich und wünschen Ihr persönlich und ihrem StartUp Omnia360 für die Zukunft viel Erfolg.

Alles zur Firma, dem Team und den 3-D-Produkten findet ihr unter www.Omnia360.de

InnoWard 2019 | BS11 gewinnt 1. Preis

Work Shadowing gewinnt InnoWard 2019 der deutschen Versicherungswirtschaft

Das Work Shadowing der Beruflichen Schule St. Pauli überzeugt das Fachpublikum des Bildungskongresses der deutschen Versicherungswirtschaft in Berlin. Mit deutlichem Abstand gewinnt unsere Schule den 1. Preis des InnoWard in der  Kategorie „Berufliche Erstausbildung“.

Preise - Preisverleihung - Abstimmung
Preise – Preisverleihung – Abstimmung

Ein guter Übergang von der Schule in den Beruf ist in der heutigen Zeit eine Aufgabe, der sich Schulen und Unternehmen gemeinsam widmen müssen.

Das Workshadowing Projekt - ein anregendes Gesprächsthema unter dem fachkundigen Publikum.
Das Workshadowing Projekt – ein anregendes Gesprächsthema unter dem fachkundigen Publikum.

Genau hier setzt das Programm an – so die Jury – indem es echte Einblicke in die anspruchsvolle und attraktive duale Ausbildung erlaubt.

Kai-Olof Tiburtius, Leiter der Beruflichen Schule St. Pauli, betont anlässlich der Preisübergabe:  „Wir freuen uns sehr über diesen Preis. Er zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Durch das Work Shadowing beginnt unsere gemeinsame Arbeit mit den Unternehmen nicht erst mit dem Start der Ausbildung. Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl und Sie als Unternehmen bei der Personalgewinnung und -entwicklung.“

Mehr zur Innoward-Auszeichnung auf den Seiten des BWV »

Und hier geht’s zur Homepage-Seite Work Shadowing  mit  allen Informationen und 2 Videos »

Austauschlabor Jugend­begegnung | Nov. 2019

SCHÜLERAUSTAUSCH 2020 IN VORBEREITUNG!

NACHBARN KENNENLERNEN!
MIT DER BS ST. PAULI INS AUSLAND!

Die Berufliche Schule St. Pauli blickt auf eine lange Tradition unterschiedlichster Jugendbegegnungen zurück. Die wohl längste Tradition hat der deutsch-polnische Schüleraustausch mit unserer Partnerstadt Mrągowo im touristisch sehr beliebten Gebiet der Masuren: seit 20 Jahren besuchen Hamburger Schülerinnen und Schüler unsere polnischen Nachbarn bzw. umgekehrt – das klingt nach einem Erfolgsmodell!

Um dieses Erfolgsmodell noch attraktiver zu gestalten haben die Lehrerinnen Janine Kurmann und Eva-Maria Rolfes am „Austauschlabor“ – dem deutsch-polnischen Kongress für Organisatorinnen und Organisatoren von Schüleraustauschen – am 4. und 5. November 2019 in Berlin teilgenommen. An dieser vom Deutsch-Polnischen Jugendwerk (DPJW) durchgeführten Veranstaltung nahmen ca. 160 Personen teil – im Wesentlichen Lehrkräfte polnischer und deutscher Schulen, aber auch Vertreterinnen und Vertreter aus Bildungsministerien, der Kultusministerkonferenz (KMK), dem pädagogischen Austauschdienst (PAD) sowie Fachreferentinnen und Fachreferenten.

Insgesamt acht verschiedene Workshops ermöglichten den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Erfahrungsaustausch, das Sammeln neuer Impulse und Diskussionen über Themen wie die Nutzung neuester Medien, demokratisches Handeln, oder die Auseinandersetzung mit Vielfalt und Diskriminierung.

Die Erfahrungen aus diesem Kongress werden Frau Kurmann und Frau Rolfes als Organisatorinnen des deutsch-polnischen Schüleraustausches an der BS St. Pauli nutzen, um die zukünftigen Begegnungen noch attraktiver für unsere Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums zu gestalten. 2020 steht die nächste Projektfahrt in unser Nachbarland an.

HAST DU INTERESSE AN EINER TEILNAHME?
BIST DU NEUGIERIG UND OFFEN FÜR DIE WELT?

Dann zögere nicht Frau Kurmann und Frau Rolfes oder deine Lehrerinnen und Lehrer anzusprechen. Sie werden dir gerne weiterhelfen und dich mit notwendigen Infos bzw. dem entsprechenden Kontakt versorgen.

Zum Schluss ein Rückblick auf die letzten deutsch-polnischen Schülerbegegnungen unserer Schule- mit wunderschönen Bildern  und eindrucksvollen Berichten der TeilnehmerInnen.