Archiv der Kategorie: Aus den Abteilungen

Elbphilharmonie Schulkonzert | Nov. 2018

06.11.2018 – Elbphilharmonie – Schulkonzert – großer Saal  – Freigeist

… und zwei Klassen (IVK18/1 und BG20/2) unserer Schule durften dabei sein!

Das Konzert im imposanten großen Saal hatte viel zu bieten. Neben kleineren musikalischen Ausschnitten bekamen wir im ersten Teil immer wieder viele interessante Informationen zum Mahler Chamber Orchestra sowie zur gespielten Sinfonie Nr. 7 A-Dur op.92 von Ludwig van Beethoven. Elbphilharmonie Schulkonzert | Nov. 2018 weiterlesen

BS-11 Schülerin im „Hamburger Abendblatt“

Im „Hamburger Abendblatt“ vom 10.5.2017 erschien ein großer Artikel über unsere Schülerin Maryam Sheykhzadeh, die als Auszubildende zur „Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen“ Schülerin der Klasse A16 ist.

Die Klasse A16 besteht aus 22 Auszubildenden der Bundesagentur für Arbeit von denen vier Flüchtlinge sind – ein Versuch der BA zur Integration in den Arbeitsmarkt. Diese Vier müssen sich noch mehr anstrengen, um die doch recht schwierige Fachsprache im Bereich der Sozialversicherung zu verstehen.

Besonders ist in dieser Klasse aber vor allem die konstruktive und konzentrierte Arbeitsatmosphäre, zu der ja alle Schülerinnen und Schüler beitragen. Jeder hilft dem Anderen. Ziele werden gemeinsam erreicht. Dementsprechend haben sich die Schülerinnen und Schüler über Maryams Erfolg sehr gefreut.

Eine tolle Klasse!

Simulation eines Beratungsgesprächs im Fach Sozialversicherungslehre mit Herrn Jarden (v.l.: C. Jarden, I. Genc, V. Szymczak, M. Sheykhzadeh).
[Ralf Courvoisier]

 

 

 

Sportliche Prüfungsvorbereitung

36 Stunden bis zur Abschlussprüfung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen bzw. zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen … nichts geht mehr, der Stresspegel steigt und dann noch 8 Stunden Schule?!

Die IT14/1 wäre nicht die IT14/1, wenn sie dafür keine bessere Lösung parat gehabt hätte…!

So kam es, dass der letzte Schultag (08.05.2017) auch zum letzten Wandertag der gesamten Berufsschulzeit wurde.

Bei einem leckeren Frühstück im Cafe MAY wurde bereits über die ersten fachlichen Unklarheiten diskutiert. Zum Glück waren gleich zwei Lehrerinnen dabei, so dass die Unklarheiten schnell beseitigt werden konnten.

Anschließend ging es zum Beachvolleyball, um sich noch einmal so richtig auszupowern und den Prüfungsstress – zumindest für ein paar Stunden – zu vergessen…! Dies ist gelungen!

Sichtlich erschöpft und zufrieden beendeten die SchülerInnen das letzte Spiel. (Ein Wandertag in den „Beach Hamburg“ ist auf jeden Fall zu empfehlen).

Es dauerte jedoch nicht allzu lang, bis die anstehende Prüfung wieder die Gedanken der Schüler dominierte und noch die letzten Tipps und Tricks ausgetauscht wurden.

Wenn die IT 14/1 am Mittwoch das gleiche Durchhaltevermögen zeigt wie beim heutigen Beachvolleyball, kann eigentlich nichts mehr schief gehen!

Wir drücken die Daumen!

[Mette Seifert]

Miniatur Wunderland – wir kommen!

Am Donnerstag, den 26. Januar 2017 war es so weit! Zehn SchülerInnen der Klasse AVM 16/1 (Ausbildungsvorbereitung für junge Migrantinnen und Migranten) folgten der Einladung des Miniatur Wunderlandes.

Im Rahmen der großartigen „Januaraktion“ bot sich die Chance, dass unsere SchülerInnen das Miniatur Wunderland kostenlos besuchen und bestaunen durften. Mit dem Satz „Ich kann es mir nicht leisten“ war der Eintrittspreis für die SchülerInnen beglichen. Miniatur Wunderland – wir kommen! weiterlesen

Rechtsanwaltsfach­angestellte(r) – ein Schülervideo

Die SchülerInnen der Klasse der RNT 15.22 haben im SuK-Unterricht ein Erklärvideo zu ihrem Ausbildungsberuf erstellt. Darin wird anschaulich erläutert, welche Voraussetzungen man braucht, um eine Ausbildung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten zu machen. Außerdem werden die Aufgaben während der Ausbildung und die beruflichen Möglichkeiten nach der Ausbildung beschrieben.

Schauen Sie sich das mit viel Liebe zum Beruf gemachte Video einmal in Ruhe an – es lohnt sich.

Ihre Ronja Schmidt-Prestin

Die „Sofas“ auf Wanderschaft

Einmal pro Berufsschulblock wird bei den „Sofas“ (Sozial­versicherungfachangestellte) das SGB (Sozialgesetzbuch) zugeklappt und gegen eine gemeinsame Klassenaktivität eingetauscht.

Der sogenannte Wandertag hat hierbei nicht mehr viel mit „Wandern“ zu tun. Der Grundgedanke ist jedoch geblieben: Es geht u.a. darum die Klassengemeinschaft zu stärken, sich (noch) besser kennenzulernen, es geht um Abwechslung und natürlich kommt auch der Spaß nicht zu kurz.

Grundsätzlich ist hierbei (fast) alles möglich!

Vier Klassen – vier Ziele

So paddelte bzw. strampelte heute (06.06.2016) die S14/1 bei strahlendem Sonnenschein auf der Alster, während die S14/3 ihr „Handicap auf dem Minigolf-Platz verbesserte. Eine andere Klasse wiederum ließ es sich unterdessen im Schokoladenmuseum gut gehen!

Der Wandertag der vierten Klasse steht noch aus. Im Gespräch ist ein Besuch im Tiefbunker am Hauptbahnhof. Ob dies das endgültige Ziel sein wird? Man wird es sehen!

Und das sagen die SchülerInnen…

Ein Wandertag …

  • ist eine schöne Abwechslung vom Lernstress.
  • stärkt die Klassengemeinschaft.
  • gute Laune, gutes Wetter, Spaß mit der Gruppe.
  • ist lustig und toll … und teamfördernd.
  • ist ein Tag voller Freude mit der Klasse.
  • ist ein entspannter Tag mit ganz viel Fun.

Das Lustigste an unserem Wandertag war…

  • dass Kira die Eiskugeln aus der Waffel gefallen sind und sie diese mit einer Hand aufgefangen hat.
  • dass wir fast von einem Schiff mitgenommen wurden (beim Kanu fahren).
  • dass wir mit dem Tretboot die Kanufahrer abgeschleppt haben.
  • dass wir mehr 7er als 1er auf dem Zettel hatten und das Verschwinden des Balles im Gebüsch.
  • Melissa´s fünf Meter hoher Schlag über ein Minigolfnetz.

Wandertage sollten nicht abgeschafft werden,

  • weil an diesen Tagen kein Unterricht stattfindet und es viel Spaß macht neue Aktivitäten zu entdecken.
  • weil man sich auch so außerhalb der Schule persönlich kennenlernt.

Weitere Stimmen:

  • Beim Wandertag ist Spaß vorprogrammiert.
  • Im 16 Wochen- Block sollte es 2 Wandertage geben.
  • Schade, dass wir keinen weiteren Wandertag mit Frau Finnern haben
  • Zum Minigolf: #schläger-verloren #GolfmitTennisverwechselt #golfenkannsie

Deutsches Sprachdiplom für junge Zuwanderer

Deutsch lernen jetzt auch mit Zertifikat.

An der BS St. Pauli können junge Migranten ihre B1 Kenntnisse durch das „Deutsche Sprachdiplom der KMK, Stufe I“ bestätigen lassen – ein Novum an einer beruflichen Schule in Hamburg.

Und nun möchte ich Ihnen mein Thema vorstellen … , so musst du deine Präsentation anfangen“, korrigiert die 18 jährige Brwj ihren Bruder, der noch einmal in der Klasse seinen Vortrag für die mündlichen Prüfung am nächsten Tag durchgeht. Alle sind aufgeregt, auch die junge Kurdin aus dem Irak, denn sie ist am 11.5. um 10.00 an der Reihe. Deutsches Sprachdiplom für junge Zuwanderer weiterlesen