Theater

Tbutton_bg-unterrichtsfaecher-im-ueberblickheater ist ein künstlerisches Fach

Sie haben in diesem Fach die Möglichkeit, Ihre Ideen umzusetzen – jedes Theaterstück lebt von den Darstellerinnen und Darstellern, die darin mitwirken! Sie erhalten Kenntnisse in diesem Unterricht, durch die Sie Ihre Spielfähigkeit weiterentwickeln können.

In den letzten Jahren wurden beispielsweise Szenen aus klassischen Theaterstücken wie „Othello“ erspielt oder auch Szenencollagen zu Themen wie „Mein erstes Mal“, „Gefangen sein vs. Freiheit“ entwickelt.

Theater ist Projektarbeit

Die Gestalt einer Aufführung kann nicht von vornherein feststehen, sondern wird von Ihnen, den Kursteilnehmerinnen und -teilnehmern, zusammen mit der Kursleitung entwickelt.

Probenarbeit und Präsentation sind zwei Hälften, die zusammen erst ein Ganzes ergeben.

Von daher wird – wenn möglich und in Absprache mit allen Mitwirkenden – eine Aufführung am Ende eines Schuljahres angestrebt, diese kann als Werkstattaufführung vor einem ausgewählten Kreis von Zuschauerinnen und Zuschauern oder auch als Schulaufführung gestaltet werden.

Der Theaterunterricht ist in der Regel wie folgt strukturiert:

  1. Ankommen und Aufwärmen
  2. Übungen zum Stundenschwerpunkt
  3. Spielaufgabe zum Stundenschwerpunkt
  4. Präsentationen
  5. Feedback

Aus diesem Grund gilt Folgendes:
Für die Theaterstunden ist bequeme, unempfindliche und möglichst dunkle Kleidung wichtig. Wenn die Unterrichtsstunden in der Sporthalle stattfinden, ist Sportkleidung Pflicht.

Es gibt unter anderem folgende Stundenschwerpunkte:
Körper, Raum, Bewegung, Stimme, Rhythmus (chorisches Gestalten), Figur, Zeit, Requisite

Bewertung

In diesem Fach wird benotet,
…ob und wie aktiv Sie im Unterricht mitgewirkt haben,
…ob Sie sich auf neue Herausforderungen eingelassen haben
…und auch notwendige organisatorische Grundlagen, wie zum Beispiel regelmäßige Anwesenheit, erfüllt haben.

Leistungsnachweise können in Spielaufgaben bestehen oder auch in eher theoretischen, schriftlichen Arbeiten, so beispielsweise eine Theaterkritik.