Alle Beiträge von losseraimund

Schulbüro & Schulleitung in den Herbstferien

Die Berufliche Schule St.Pauli  ist in den Herbstferien vom 07.10.2019 bis 18.10.2019 folgendermaßen zu erreichen:

1. Schulleitung und deren Vertretung
Michael Merten 04133/4345 Abteilungs­leiter 7.10. – 11.10.19
Ole Anke 0176/428 51690 Stellvertr. Schulleiter 7.10. – 11.10.19
Gabi Klaus 0172/412 8679 Abteilungs­leiterin 14.10. – 18.10.19
Fotini Curti 0171/122 8714 Abteilungs­leiterin 14.10. – 18.10.19
2. Schulbüro
Fr. Lakaschus 040/ 428 973-236 7.10. – 11.10.19
Fr. Salem 040/ 428 973-211 7.10. – 11.10.19
Fr. Janssen 040/ 428 973-216 14.10. – 18.10.19
3. Gebäudemanagement & Hausmeister
FMHH
Gebäude-Management
040/ 226 37 10 88 7.10. – 11.10.19
Fr. Kranz 040/ 428 973-224 14.10. – 18.10.19

Wir wünschen allen SchülerInnen und KollegInnen, Eltern und Ausbildern erholsame Herbstferien.

Die Schulleitung und das WebTeam der BS11
HH, 02.10.2019

 

 

Der neue Fremdsprachen­assistent stellt sich vor

Pablo Sánchez, der neue Fremdsprachenassistent aus Spanien, hat sich heute (1. Oktober 2019) in der Klasse BG 20-3 vorgestellt. Und die Klasse hat sich unserem Gast auf Spanisch präsentiert.

Wir freuen uns, dass wir die Möglichkeit haben,  unsere Spanisch-Kenntnisse  in diversen authetischen Sprechsituationen mit einem Native-Speaker  aktiv anzuwenden.

Wir wünschen Pablo (auf katalanisch übrigens „Pau“) einen erfolgreichen und natürlich auch möglichst regenfreien Aufenthalt in Hamburg. Er wird bis Ende Mai 2020 an unserer Schule bleiben und diverse Klassen besuchen.

Hier ist ein kleines Präsentationsvideo – auf Spanisch und auf Englisch.

Pablo auf Spanisch

 

Pablo auf Englisch

InnoWard 2019 | BS11 gewinnt 1. Preis

Work Shadowing gewinnt InnoWard 2019 der deutschen Versicherungswirtschaft

Das Work Shadowing der Beruflichen Schule St. Pauli überzeugt das Fachpublikum des Bildungskongresses der deutschen Versicherungswirtschaft in Berlin. Mit deutlichem Abstand gewinnt unsere Schule den 1. Preis des InnoWard in der  Kategorie „Berufliche Erstausbildung“.

Preise - Preisverleihung - Abstimmung
Preise – Preisverleihung – Abstimmung

Ein guter Übergang von der Schule in den Beruf ist in der heutigen Zeit eine Aufgabe, der sich Schulen und Unternehmen gemeinsam widmen müssen.

Das Workshadowing Projekt - ein anregendes Gesprächsthema unter dem fachkundigen Publikum.
Das Workshadowing Projekt – ein anregendes Gesprächsthema unter dem fachkundigen Publikum.

Genau hier setzt das Programm an – so die Jury – indem es echte Einblicke in die anspruchsvolle und attraktive duale Ausbildung erlaubt.

Kai-Olof Tiburtius, Leiter der Beruflichen Schule St. Pauli, betont anlässlich der Preisübergabe:  „Wir freuen uns sehr über diesen Preis. Er zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Durch das Work Shadowing beginnt unsere gemeinsame Arbeit mit den Unternehmen nicht erst mit dem Start der Ausbildung. Wir unterstützen unsere Schülerinnen und Schüler bei der Berufswahl und Sie als Unternehmen bei der Personalgewinnung und -entwicklung.“

Mehr zur Innoward-Auszeichnung auf den Seiten des BWV »

Und hier geht’s zur Homepage-Seite Work Shadowing  mit  allen Informationen und 2 Videos »

BG St. Pauli | Abiturfeier 2019

Nachdem 2017 und 2018 in der VIP-Lounge des St. Pauli-Stadions gefeiert worden war, haben sich 2019 die AbiturientInnen in alter Tradition für eine Abiturfeier in der Schule entschieden. Und es wurde eine schöne, harmonische Feier – mit Zeugnisübergabe, Bestenehrung, gewitzten Reden der Abisprecher, einer engagierten Rede des Schulleiters,  kreativen Auftritten der AbiKlassenlehrerteams  und, und und…

Angereichert war die Feier mit einem tollen Buffet und einer musikalischen Darbietung von Herrn Losse auf dem tollen Blüthner-Flügel.

Wir freuen uns, dass so viele Abiturientinnen mit wirklich eindrucksvollen Ergebnissen ihren Abschluss auf der Beruflichen Schule St. Pauli gemacht haben und wir wünschen ihnen alles Gute für ihre private und berufliche Zukunft.

Und hier nun einige Szenen der  diesjährigen Abschlussfeier. Zunächst die Abiturklassen mit ihren jeweiligen KlassenlehrerInnen.

Und hier noch einmal alle AbiturientInnen …

Der Abiturjahrgang 2019 des Beruflichen Gymnasiums St. Pauli

 

Und zum Schluss einige nette Szenen, die das  Engagement und den Erfolg unserer Schule beleuchten   …

Bennet, Tim, Luca: Die Jahrgangsbesten mit einer 1 vor dem Komma. Gratulation!!!
Die drei Abi-Klassenlehrerteams
Drei originelle Abiturredner – Luca – Tim – Rachel
Eine bunte, fröhliche Feier.
Zwischen der Rede des Schulleiters K.O.Tiburtius (oben links) und den Glückwünschen des Abteilungsleiters A. Heise (unten links) lauschen die frisch gebackenen Abiturientinnen, ihre Familien und Freunde klassischen und bluesmäßigen Klängen des Kollegen Raimund Losse (Mitte links).

Eröffnung Tape-Art Projekt | 13.09.2019

Am letzten Freitag, 13. September 2019, wurde in der 11:00 Uhr-Pause  das TapeArtBild der Künstlerin Anne Küchler „eingeweiht“. Im Kreis der Interessierten rätselte man ein wenig über das Motiv : Ist es ein Drache? Oder ein umgefallener Baum? Bei längerem Betrachten konnte man die Umrisse des Elbstroms erkennen – und natürlich das Logo unserer Schule – beides in symbolträchtiger Verschmelzung.

Initiatoren und Künstlerin
Ein Detail – Könnte es ein Kran sein?

Die TapeArt Kunst von Anne Küchler erzeugt auf kahlen Wänden mit relativ einfachen Mitteln  wirkungsvolle Motive, die dem Betrachter viel Raum für  eigene Interpretation und weiterführende Phantasie lassen. Aber lassen wir im Folgenden die Künstlerin  selber zu Worte kommen:

Mein künstlerisches Arbeiten lässt sich unter dem Begriff der TapeArt fassen, da ich mit Klebeband (tape) große, raumgreifende Wandzeichnungen anfertige. TapeArt kommt aus der Graffitikunst, die sich wesentlich mit der Aneignung des öffentlichen Raumes über Bilder,Schriftzüge und Zeichen auf Oberflächen befasst. Diese Art von Raumaneignung durch den Menschen bewegt sich bekanntlich zwischen den Polen Vandalismus und Kunst, ist äußerst vielfältig und unterschiedlich motiviert und sie ist eine sehr alte Ausdrucksform.
Schon im Mittelalter haben Menschen Spuren, Zeichen und Schriftzüge in Hausfassaden geritzt und so Lebenswirklichkeit zum Ausdruck gebracht, die bis heute anhand von Artefakten nachvollzogen werden kann. Und auch heute gilt Graffiti in der Forschung als Barometer für politische und soziale Stimmung.
Für mich ist Kunst im öffentlichen Raum vor allem Spiel, mal mit den einfachsten Mitteln, mal hochkomplex, immer darauf aus der eigenen Lebenswirklichkeit Ausdruck zu verleihen und einen Eindruck zu hinterlassen. Dieses Spiel verändert das Stadtbild, erobert entlegene Ecken oder will mittendrin wirken. Der Pariser Graffitikünstler Saio hat das so formuliert: this is a definition of graffiti/ to play with the city/ to play with all the parameters/ who constitute the city/ the subway/ theunderground/ the rooftops (Instagram: affenfaustgallerie).
Dieses Spiel steht dem stark durchgestalteten und reglementierten öffentlichen Raum skeptisch gegenüber, will Platz, will sich entfalten, will Oberfläche sein für den Mensch, der darin lebt und wirkt. Das Spiel findet dabei zwischen den unterschiedlichen Menschen statt, die Raum bewohnen und gestalten, und es geschieht zwischen dem Mensch und dem Raum selbst. Im Innenraum existiert dieses Spiel der Zeichen zum Beispiel in Form der TapeArt: Spiel mit Form und Farbe und das mit dem einfachsten Mittel,der Linie. Sie lässt sich mit dem Tape leicht ziehen und wieder rückgängig machen, erobert rasch und auf unangestrengte Weise große Räume,welche die BetrachterInnen dann neu erleben. Wand, Decke, Boden, alles wird vereinnahmt und so anders erlebbar, wobei die TapeArt ganz im Sinne des Spielgedankens experimentell und immer auf ihre Umgebung reagierend funktioniert, sei sie reduziert und super einfach oder verspielt,komplex und opulent.
In diesem Sinne eignet sie sich natürlich hervorragend für den schulischen Raum, trägt spontane Freude in einem Raum, der aufgrund starker Reglementierung steril und kalt wirken kann.
TAPEART als SCHULPROJEKT an der BS11


TapeArt ist das Mittel der Wahl, dem etwas entgegenzusetzen und eignet sich ausgezeichnet dazu, SchülerInnen aller Altersstufen, die Möglichkeit zu geben, “ihre Schule” zu gestalten.

SchülerInnen WORKSHOP TapeArt – 17., 18. und 19. März 2020 | jeweils 13.30 – 16.30 h | Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Melden Sie sich einfach bei Ihrem Klassenlehrerteam.

Damit die SchülerInnen eine Idee davon bekommen, was mit spontan experimentellem Handeln gemeint ist, soll im ersten Schritt die Wandzeichnung im Raum vor dem Sekretariat durch mich gestaltet werden. Die Anbringung meiner Wandzeichnung wird an drei Tagen erfolgen, was den Prozess für vorbeilaufenden SchülerInnen erfahrbar machen sowie einen Eindruck von meiner Kunst bieten soll. Im zweiten Schritt kann dann das künstlerisch-pädagogische Projekt mit den SchülerInnen im Treppenhaus umgesetzt werden.

Das Gesamtwerk

#NEXT: virtual reality | Mi., 23.10.2019

What’s next? Der nächste #next-Vortrag ist auf dem Weg und wird am Mittwoch, den 23.10.2019 von 9.30 -11.00 Uhr stattfinden. Diese Mal geht es um den Themenbereich ‚Virtual Reality‘.

Der Vortrag wird gehalten von Claudia Kiani von der Firma OMNIA 360. Klar, es geht um 360Grad, um 3-D, um virtuelle Welten und vor allem auch um die Zukunft der Virtuellen Realität im Bereich Marketing. Ein echtes Zukunftsthema. Ihr seid herzlich eingeladen.

Übrigens: Wie man direkt nach dem Studium ein eigenes Unternehmen gründet und warum man kein Techie sein muss, um etwas mit Tech zu machen, wird uns Claudia Kiani anhand ihrer Gründungsgeschichte der omnia360 GmbH erzählen.

 

#NEXT
Virtual Reality
BS 11
#NEXT
Virtual Reality
BS 11

PARENTUM Eltern- und Schülertag | Do., 24.10.2019

Eltern+Schülertag für die Berufswahl
parentum Hamburg-Mitte
Donnerstag, 24. Oktober 2019
15 – 19 Uhr, Eintritt frei
Berufliche Schule St. Pauli
Budapester Straße 58
20359 Hamburg

Wer fragt, findet den Weg leichter.
parentum – Eltern+Schülertag für die Berufswahl
Was soll ich bloß werden?“ Diese Frage beschäftigt nicht nur Jugendliche kurz vor dem Schulabschluss, sondern auch ihre Eltern. Das umfangreiche Ausbildungs- und Studienangebot macht die Entscheidung nicht leicht. Gleichzeitig möchten Eltern ihre Kinder bestmöglich unterstützen.
Die parentum richtet sich an Eltern und ihre Kinder, um ihnen gemeinsam die vielfältigen Perspektiven aufzuzeigen.

  • Was ist möglich?
  • Welcher Beruf passt zu mir?
  • Praktika?
  • Wie bewerbe ich mich?

Im persönlichen Gespräch mit Expert*innen von Unternehmen und Universitäten kann sich die wichtige Zielgruppe Eltern auf der parentum informieren und vernetzen.

Schüler*innen können die parentum auch ohne Eltern besuchen.
Studienabbrecher*innen sind ebenfalls herzlich willkommen.

Aussteller (Auszug):

  • ArbeiterKind.de
  • Asklepios Kliniken Hamburg
  • Auto Wichert
  • AWO Landesverband Hamburg
  • Bernd-Blindow-Gruppe
  • Berufliche Schule St. Pauli
  • BIMM Institute Hamburg
  • Bundeswehr
  • Cargill
  • Dataport
  • Deutsche Telekom
  • dm-drogerie markt
  • EY (Ernst & Young)
  • FC St. Pauli
  • Fr. Meyer’s Sohn
  • FreiwilligenBörseHamburg
  • Futurepreneur
  • Gebr. Heinemann
  • HIBB
  • HSBA
  • Karriere-Werkstatt — DEHOGA
  • KWB
  • Macromedia
  • NBS
  • Ökomarkt
  • Polizei Hamburg
  • Räder-Vogel
  • SPIE
  • Studienkreis
  • TEDi
  • University of Southern Denmark
  • Zoll Hamburg

Schirmherrschaft
Anja Karliczek Bundesministerin für Bildung und Forschung
Staatsrat Rainer Schulz Schulbehörde Hamburg
Organisation: IfT Institut für Talententwicklung Nord GmbH
Projektleiterin: Kathrin Kunterding
E-Mail: k.kunterding@if-talent.de
Tel.: +49 40 226909813

Flyer zum Parentum-Tag an der BS11, Do., 24.10.2019

Inter BS11 2019 | Es geht wieder los!

Die Schulmannschaft der BS11 fängt wieder an zu trainieren.  In den den letzten Jahren haben wir großartige Erfolge und tolle gemeinsame Erlebnisse gehabt.

Bist du interessiert am Training? Dann melde dich  an, klick hier und füll einfach das kleine Online-Formular aus. Ist ganz einfach und ist in1 Minute gemacht.

Wir freuen uns auf dein Erscheinen …

Sportliche Grüße – Dennis Ofosu (17. August 2019)

Der neue BS11-Kiosk

Nach den Herbstferien wird es ein neues Kantinenangebot geben. Wir informieren in den nächsten Tagen !!!

Die Klasse BG 20/04 verkauft   Getränke, Brötchen und Obst 3x in der Woche –  jeweils am Montag, Mittwoch und Freitag in der 1. und 2. großen Pause um 11:00 Uhr im Kiosk (neben dem Haupteingang unten).

P R E I S L I S T E
Belegte Brötchen 1,50 €
Bananen 0,60 €
Äpfel 0,60 €
Mineralwasser 0,80 €
Capri Sun 0,60 €
Kaffee 1,00 €
Tee 1,00 €

Ab diesem  Freitag (16.08.19) wird es an jedem Verkaufstag ein Special geben, das am Tag vorher groß in der Aula auf einem Plakat angekündigt wird.

Die Planungen haben wir innerhalb von nicht mal 48 Stunden umgesetzt. Das Produktsortiment werden wir demnächst noch erweitern.

Der Schülerkiosk startet am Mittwoch, 14. August 2019,
in der 1. großen Pause um 11:00 Uhr.

Bis dann – Euer Kevin Beydogan (13.08.2019)

Schulstart nach den Sommerferien

Wir wünschen allen SchülerInnen und KollegInnen einen entspannten und erfolgreichen Start in das neue Schuljahr 2019/2020.

Besonders begrüßen möchten wir die neuen SchülerInnen der Vorstufe, die heute ihren ersten Tag am Beruflichen Gymnasium haben.

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte zuerst an Ihre KlassenlehrerInnen und FachlehrerInnen. Selbstverständlich steht die Schulleitung auch gerne für Schüler- und Elterngespräche zur Verfügung. Und nun für Sie alles Gute  …

Herzlichst –
Ihr Kai-Olof Tiburtius, Schulleiter

HH, 08.08.2019