Sportliche Klassenreise nach Österreich

Am Montag, den 19. September 2016 trafen wir uns am Hamburger Hauptbahnhof um 7:00 Uhr. Unser Zug fuhr um 7:20 Uhr in Richtung Augsburg. Als wir mit ein wenig Verspätung in Augsburg am Mittag ankamen, mussten wir den nächsten Zug nach Mallnitz-Obervellach nehmen. Nach der ca. 10 stündigen Zugfahrt erreichten wir endlich um ca. 18:00 Uhr das Jugendhotel „Edelweiss“ in Mallnitz. Es war nicht weit entfernt vom Bahnhof. Für unsere kleine Klasse reichte ein 8er- Zimmer für die Jungen und ein 4er Zimmer für die Mädchen. Nach der Zimmeraufteilung und kurzer Verschnaufpause gingen wir gemeinsam durch das Dorf Mallnitz und zu dem Supermarkt „Billa“. Später wieder im Hotel, konnten wir zu Abendessen. Nach dem Essen wurde der Abend gemeinsam bei Musik und Spielen verbracht.

Am Dienstagmorgen gab es Frühstück um 8:30 Uhr. Das Buffet war reichlich. Außerdem konnten wir uns für die anstehende Bergwanderung inklusive Hüttenübernachtung ein Lunchpaket machen. Die Wanderung begann um 10:30 Uhr mit einem Guide. Die Wanderung war sehr anstrengend, denn die Wege waren steil. Aber das wunderschöne Panorama und der unglaubliche Ausblick zahlten sich aus. Die Klasse trennte sich nach der Mittagspause, denn manche wollten noch bis zum Gipfelkreuz des Berges wandern. Um ca. 17 Uhr erreichten wir die Alm, wo wir übernachteten.
Todmüde ging die ganze Klasse am Dienstag schlafen.

Am Mittwoch stand die Rückwanderung ins Tal an. Danach verbrachten wir den restlichen Tag mit Sport. Vorher genoss die Klasse noch die österreichische Kultur mit Wiener Schnitzel oder Apfelstrudel.

Auch der nächste Tag, der Donnerstag, war voll durchgeplant. Ein Dorf weiter, in einer Art Erlebnis- / Abenteuercamp, bekamen wir unsere Ausrüstung wie beispielsweise einen Neoprenanzug für das Canyoning. Beim Canyoning waren unsere Kräfte gefragt. Im kalten Wasser von 8°C gingen wir einen Bach hoch, kletterten einen Wasserfall hoch, rutschten Wasserfälle herunter und krochen durch eine Höhle. Für alle war es ein Mords Gaudi!

Nach der Rückkehr in das Camp und einer kleinen Erholung, entschieden wir uns für eine Fahrradtour mit Mountainbikes zu einem See in der Nähe. Um 18:30 gab es Abendessen in unserem Hotel. Alle waren erschöpft und ermüdet von dem Tag. Wir ließen den letzten gemeinsamen Tag in Österreich mit gemeinsamen Spielen ausklingen.

Am Freitag war leider schon Abreisetag. Nach einer stressigen und überfüllten Zugfahrt erreichten wir um ca. 22:00 Uhr Uhr den Hamburger Hauptbahnhof. Uns Allen hat die Klassenreise sehr gefallen. Dies hat sich in der Atmosphäre und im Umgang in unserer Klasse gezeigt. Die Klassenreise hat uns noch näher zusammengeschweißt und gestärkt.

#asalwaysbetterthanyou #oportunityscost

Text : Alina Meier | Bilder/Video : Moritz Behnke | BG 17/6

Zum Abschluss ein tolles, rasantes HD-Video (zum Vergrößern!) über unsere aufregende Canyoning-Tour.