Klassenfahrt Prag 2017 | BG 18-4

Auch die BG 18-4 war in Prag. Lange Reports sind nicht jedermanns Sache. Also verdichtet man – und dichtet.

Der Bericht? Na ja,
statt vieler Worte,
hier ein Gedicht
der netten Orte.

Alle SchülerInnen der Klasse 18-4 haben über die Prag-Reise ein kleines Gedicht verfasst. Hier das „Werk“ von Justus. Wollt ihr mehr lesen? Dann geht in die BG 18-4.

Und hier
ein Querschnitt  visueller Elemente,
die unsere Meute
echt erfreute.

Wachablösung mit Disziplin & Pünktlichkeit.
Ach, wär das der Schulalltag !
– denkt so mancher Lehrer voller Neid.

 

So, das war’s erstmal an Eindrücken. Mehr Bilder und unsere Gedichte könnt ihr gerne bei uns im Klassenraum einsehen.

Unsere Klasse BG 18-4 vor traumhafter Kulisse

 

Klassenfahrt Prag 2017 | BG 18-2

Abschlussfahrt (Bericht 1):
Exkursion zur Prager Burg

Unsere Abschlussklasse, die BG18/2 besuchte bei ihrer Studienfahrt in Prag unter anderem die Prager Burg (tschechisch: Pražský hrad) mit unseren Lehrerinnen Frau Dewald und Frau Stipkovic. Dort erhielten wir einen kleinen Einblick in die Geschichte Prags. Klassenfahrt Prag 2017 | BG 18-2 weiterlesen

Materialien der BS11 zum Reformationstag

Bald ist es soweit: Der 500. Reformationstag steht am 31. Oktober 2017 bevor.

Die Reformation war weit mehr als ein theologisches Ereignis – sie war eine religiöse, aber auch eine weltliche Revolution. Mit ihr begann die Neuzeit, sie öffnete den Weg nicht nur zu einem neuen Glaubensverständnis, nicht nur zu einem neuen Verständnis vom Verhältnis Gott-Kirche-Mensch – sie veränderte das Gesellschaftsbild und die politischen Machtverhältnisse in Europa. Sie war ein wesentlicher Baustein für die Aufklärung, die Epoche, die unser politisches und gesellschaftliches Selbstverständnis bis heute prägt.

500 Jahre Reformation – Grund genug, sich anlässlich dieses denkwürdigen Jubiläums mit den Ursachen und Folgen einmal näher zu beschäftigen. Dieses wird an unserer Schule u.a. in Form von Religionsgespräche erfolgen. Wir – die Projektgruppe zur Einführung der Religionsgespräche an der BS11 – haben zunächst eine kleine Ausstellung zur Bedeutung von Luther im Foyer organisiert. Die sechs Informationsblätter der Ausstellung sowie einen kleinen Wissenscheck rund um Luther zur Vor- und Nachbereitung können Sie hier downloaden:

Wir freuen uns sehr über Vorschläge und Mitarbeit seitens der Schüler- und der Lehrerschaft.

Viele Grüße von der Projektgruppe „Religionsgespräche“. Wir werden Sie über unsere Aktivitäten auf der Homepage und über Infoblätter weiter auf dem Laufenden halten.

Manuela, Christian, Alexander und Lars

Jahrgangssprecher 2017/18 BG

Und das sind wir – die Jahrgangssprecher des Beruflichen Gymnasiums St. Pauli, die vom Schülerrat für das Schuljahr 2017-2018 gewählt wurden:

Hinten: Johanna (Schulformsprecherin), Ilona, Timothy, Kim, Christian Vorne: Kimberly, Rachel (Schulformsprecherin)
NAME KLASSE
Johanna Schulz
Schulformsprecherin
VS 20/3
Ilona Aylin Aksu VS 20/2
Rachel Rehberg
Schulformsprecherin
BG 19/3
Kim-Julien Weber BG 19/1
Timothy Paap BG 18/4
Kimberly Garcia BG 18/4
Christian Pereira BG 18/2

So, und wir haben auch schon jede Menge Pläne für das neue Schuljahr: Schulfest, Schuljahrbuch mit vielen Bildern, Pausengestaltungen (eventuell Tischtennisplatten).  Nach den Herbstferien werden wir die inhaltliche Arbeit starten. Heute schon könnt ihr Eure Ideen und Vorschläge uns zukommen lassen. Steckt einfach einen Zettel oder einen Brief in den Briefkasten des Schülersprecherraums (der Raum ist unten im Altbau).

Wir freuen uns sehr über Eure Mitarbeit.

Euer BG-Schulsprecherteam 2017/18.

Klassenfahrten – Beiträge nach den Herbstferien

Die 13. Klassen sind von ihren Klassenfahrten nach Berlin, Sachsen und Prag zurück. Es waren sehr schöne Fahrten mit eindrucksvollen Erinnerungen. Die ersten Bilder und Videos sind mittlerweile bei der WebRedaktion eingetroffen – es dauert noch etwas, wir werden nach den Herbstferien ausführlich berichten. Bis dahin noch etwas Geduld. Oben im Bild seht ihr die Klasse BG 18-2 vor der Kulisse der Prager Altstadt. Und das mitten in der Moldau – oder etwa nicht?

Bis dann – Herzlich – Euer WebTeam – HH, 14.10.2017