Olympia 2024 – Politiktalk 15./16. Okt. 2015

Am 15.10. und 16.10.2015 jeweils vom 9.30 bis 11.00 Uhr findet in der Aula der BS11 ein großer Politik-Talk mit Abgeordneten aller in der Bürgerschaft vertretenden Parteien zum Thema „Bewerbung Hamburgs für die Olympischen und Paralympischen Spiele“ statt. Auf dieser Podiumsveranstaltung werden wir nicht nur die Argumente der Politiker hören, sondern auch Gelegenheit haben, Fragen zu stellen, Probleme zu erörtern, Anregungen zu geben.

Aktueller Anlass ist das anstehende Referendum am 29.11.2015, in dem die Hamburgerinnen und Hamburger darüber abstimmen werden, ob Hamburg sich für die Ausrichtung der Spiele 2024 bewerben soll. Das Ergebnis des Referendums wird sicherlich einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Entscheidung des Internationalen Olympischen Komitees über den Austragungsort haben.

Die Veranstaltung in der BS11 ist Teil einer großen Öffentlichkeitskampagne, mit der die Hamburgische Bürgerschaft die Meinungsbildung erleichtern und insbesondere die stimmberechtigten Jugendlichen zur Teilnahme am Referendum motivieren möchte. Das Thema ist hochemotional, zumal die Olympia-Bewerbung nicht nur den Sport im engeren Sinne betrifft, sondern viele andere Aspekte Hamburgs beinhaltet, wie z.B. wirtschaftliche Entwicklung, bauliche Gestaltung, Ökologie, Nachhaltigkeit, Verkehr. Auch die Diskussion über olympische Werte wie Frieden, Völkerverständigung, Respekt und Fairplay spielt eine große Rolle.

Was kann Hamburg Besonderes zur großen Idee „Olympia“ beitragen? Was muss berücksichtigt werden, damit Fehler an früheren Austragungsorten nicht wiederholt werden? Wo gibt es Interessenskonflikte?

Fragen über Fragen. Für Politik, für Planer und für die BürgerInnen und Bürger ist Olympia eine Riesen-Herausforderung. Aber sicherlich auch eine Riesen-Chance. Die Veranstaltungen am 15. und 16. Oktober dürften spannend werden.Feuer und Flamme für Olympia

Interessierte Klassen der Berufsschulen können am 15. Oktober, Vollzeitklassen am 16. Oktober am Politik-Talk teilnehmen. Die Schulleitung des BS11 lädt herzlich dazu ein und freut sich über eine rege und aktive Teilnahme.

Meine Zukunft – Infotag der HH-Feuerkasse

Am Montag, den 21.09.2015, fand im Foyer der BS11 ein Informationstag der Hamburger Feuerkasse zu einer ganzen Palette von Zukunftsthemen statt, die junge Leute beim Einstieg ins „Erwachsenenleben“ besonders interessieren. Dazu hatten die Organisatoren einige Stände aufgebaut zu den Themen „Das erste eigene Auto“, „Die erste eigene Wohnung“, „Eine Ausbildungsstelle finden“ sowie „Auf ins Berufsleben“.

Was alles muss ich bei diesen neuen Lebenssituationen beachten? Welche Schritte muss ich planen? Wo gibt es möglichweise Stolpersteine und Fallen? Am Besten man hört sich an, was Leute dazu zu sagen haben, die schon Einiges erlebt haben, aber noch nahe genug an den Themen und Problemen sind. So waren es also nicht Ausbilder oder Lehrer, sondern junge Auszubildende aus dem Versicherungsgewerbe, die aus ihrer unmittelbaren Erfahrung als Ratgeber geduldig und charmant die Fragen unserer SchülerInnen der 12. und 13. Klassen beantworteten.

Hier einige Stimmen aus der Klasse BG17/6:

„Die Ausstellung der Feuerkasse war informativ und sehr wichtig für den Einstieg in ein selbstständiges Leben.“

„Joel und ich haben mit einem Mädchen über Praktika gesprochen und über alles, was für einen Lebenslauf wichtig ist.“

„Ich hatte durchaus interessante Gespräche, jedoch muss ich zugeben, dass ich bereits ein sehr gutes Vorwissen zu den vorbereiteten Themen hatte und so eher weniger lernen konnte.“

„Super sympathische Leute und sehr informativ.“

„Jetzt weiß ich, wie ich mein Auto richtig versichere.“

„Die Informationen, die die Auszubildenden präsentiert haben, waren sehr informativ und hilfreich für die Zukunft. Das Anschauungsmaterial war sehr kreativ gestaltet und Nachfragen wurden freundlich beantwortet. Bei zurückhaltenden Schülern sind die Auszubildenden auf einen zugekommen und haben versucht, ein Gespräch aufzubauen.“ (Alina, 17 J. und Ann-Kathrin, 17 J.)

„Jetzt bin ich fit für den Einstellungstest.“ (Paul, 18 J.)

Die Hamburger Feuerkasse ist in Ausbildungsfragen sehr engagiert. Sie hat diverse Bewerbungsmaterialien und ein eigenständiges Bewerbungsportal für die Ausbildung zu Kaufleuten für Versicherungen und Finanzen.

Fragen Sie und recherchieren Sie!
Mail: ausbildung@hamburger-feuerkasse.de
Portal: www.hamburger-feuerkasse.de

Berufsinformationstag 5.11.2015

Die richtige Ausbildung zu finden – das ist nicht ganz einfach. Es gibt viele Angebote und viele Karrierechancen. Doch was ist das Passende für mich?

Gerade in anspruchvollen Dienstleistungsberufen bietet die Handelsmetropole Hamburg vielfältige und ausgezeichnete Möglichkeiten. Wir möchten den SchülerInnen des Beruflichen Gymnasiums St. Pauli und aller anderen Schulen die Möglichkeit geben, sich an Info-Ständen kaufmännischer Ausbildungbetriebe über verschiedene Ausbildungsberufe und auch Studiengänge zu informieren aus den Bereichen

  • Private Versicherungswirtschaft,
  • Sozialversicherung,
  • Kreditgewerbe,
  • Recht sowie
  • Arbeitsmarktdienstleistungen

Die Veranstaltung findet statt

am Donnerstag, 5. November 2015,
von 9.00 bis ca. 14.00 Uhr
in der BS11 St. Pauli

Sie können sich spontan an die Ausbildungsbeauftragen der vielen Infostände wenden, Sie haben auch Gelegenheit, sich mit jetzigen und ehemaligen Auszubildenden zu unterhalten. Sie können sich auch gerne Ihre Anliegen vorher notieren. Wir werden versuchen, alle Ihre Fragen und Wünsche ausführlich zu behandeln.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Azubi des Jahres 2015

Am Dienstag, 15.09.2015 fand in der Handelskammer Hamburg abends im feierlichen Rahmen die Veranstaltung „Azubi des Jahres 2015“ statt.

Unter den besten 20 nominierten Auszubildenden waren unsere Berufsschüler und angehenden Bankkaufleute Jannika-Patrizia Dreyer (Haspa AG) und Jan Medwedew (Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG) dabei.

Im Bild zu sehen sind die beiden Azubis mit der Berufsschul-Abteilungsleiterin Gabriele Klaus und der Klassen-/Fachlehrerin Frauke Dunker.

Praktikumsplätze für junge Flüchtlinge

Praktikum_BVJM_2015_16Für die jungen Menschen in unseren Flüchtlingsklassen suchen wir Praktikumsplätze. Die SchülerInnen dieser Klassen streben den mittleren Bildungsabschluss an und können sich mittlerweile recht gut auf Deutsch verständigen. Sie sind hochmotiviert, möchten ihre Sprachkenntnisse verbessern und praktische Erfahrungen sammeln.

Im Regelfall dauern die Praktika zwei Wochen und finden jeweils im Herbst und im Frühjahr statt. Im Einzelfall können wir von diesen Zeiträumen auch abweichen. Wir versuchen, die bestmöglichen Lösungen zu finden. Gefragt sind Praktikumsplätze in allen Berufsfeldern, z.B. Handwerk, Gesundheit, Handel, Dienstleistungen, IT, soziale Bereiche etc…

Könnte Ihr Unternehmen  Praktikumsplätze für junge Migranten zur Verfügung stellen? Oder kennen Sie eventuell Betriebe, die entsprechende Praktika anbieten?

Teilen Sie uns bitte mit, in welcher Branche Sie einen Praktikumsplatz anbieten würden. Oder informieren Sie uns einfach über mögliche Betriebe, die Praktika zur Verfügung stellen könnten. Teilen sie uns auch mit, welche Voraussetzungen an Ihr Angebot erfüllt sein müssten. Jede Schülerin/jeder Schüler, die/der eine Schule besucht, darf übrigens zustimmungsfrei ein Praktikum durchführen.

Bitte nehmen Sie mit dem Schulbüro oder der Abteilungsleitung Kontakt auf. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre Email!

Ansprechpartner
Andreas Gaekel
Tel.:  040 428 973-225
Mail: Andreas.Gaekel@HIBB.Hamburg.de

Berufliche Schule St. Pauli [BS11]  Berufliche Schule für Banken, Versicherungen und Recht
mit Beruflichem Gymnasium – Fachrichtung Wirtschaft

Budapester Str. 58, 20359 Hamburg
Tel.: 040 428973-0
Fax: 040 428973-226
Mail: BS11@HIBB.Hamburg.de

Neubau im August 2015

Nach den Sommerferien gab es ein paar echte Überraschungen:  Einerseits gab es in nach 6 Wochen einen großen Fortschritt zu bestaunen, zahlreiche neue Räume im Erdgeschoss und 1. Stock des Altbaus sind fertig saniert. Der Unterricht kann dort starten. Anderseits gab es ein paar technische Probleme, die dazu führten, dass die Smart-Boards und einige PC – Räume an den ersten Schultagen noch nicht funktionierten. Da mussten einige Lehrer reichlich improvisieren.
Diese „Kinderkrankheiten“ sind sicher bald behoben  und dann sind die Räume auch so funktional wie sie aussehen.

Einen aktuellen Blick in die sanierten Räume des Erdgeschosses und des 1. Stocks des Altbaus gewährt die Bildergalerie.

 
 

BS11-Team beim Mopo-Staffellauf 2015

MOPO Staffellauf 2015 (2)
Der Mopo-Staffellauf 2015 –  enorme Beteiligung …

Eine Riesenlaufparty konnte man am 26. und 27. August im Stadtpark genießen. 1.000 Teams mit insgesamt 10.000 Teilnehmern hatten sich für den diesjähigen Start des Mopo-Staffellauf angemeldet – mehr ging nicht. Trotz „Hamburg-Wetter“ kamen 943 Teams ans Ziel – unterstützt von zahlreichen Fans an der Strecke. Und das alles noch für einen guten Zweck: Für jedes angemeldete Team spendet die PSD Bank Nord 10 Euro an den Stadtpark!

MOPO Staffellauf 2015 (3)
… und wir waren mal wieder dabei.

Die BS St. Pauli war mit 3 Teams und damit insgesamt 15 Läufern angetreten; eine gute Mischung aus allen drei ehemaligen Schulen H5, H16, H19 und der Stadtteilschule am Hafen, Männlein und Weiblein, aus alten und jungen Kolleginnen, Schulleiter, Referendare, ambitionierte und Freizeitsportler – alles war vertreten.

MOPO Staffellauf 2015 (5)
Echt Hamburger Wetter –  trotzdem beste Stimmung

Je Staffel waren 5x 5 km zu absolvieren – je später man als Läufer an der Reihe war, umso matschiger wurden die Streckenverhältnisse, was aber der guten Stimmung keinen Abbruch tat. Das Geld für ein Firmenzelt hatte man sich gespart, uns hat ein Baum ausgereicht, unter dem wir die rund 3-4 Stunden bei mal mehr, mal weniger starkem Regen ausharrten. Dankbarerweise wurden aber Regenponchos verteilt. Versüßt wurde die Wartezeit mit einem prall gefüllten Picknickkorb, welcher im Startgeld enthalten war (alkoholfreies Weizen, Baguette, Salami, Müsliriegel, Äpfel, Nüsse…).

Trotz „Hamburger Wetter“ – es war es eine tolle Veranstaltung, wir hatten viel Spaß, konnten uns nebenbei besser kennenlernen und werden im nächsten Jahr mit Sicherheit wieder dabei sein. Nächstes Jahr wollen wir unseren Auftritt noch toppen, dann vielleicht sogar mit einheitlichem Laufdress.

MOPO Staffellauf 2015 (4)
Die nächsten Sportevents locken –  wir bleiben am Ball.

Übrigens : Ein großer Teil unserer Lauftruppe geht auch im April 2016 bei der Haspa Marathon-Staffel an den Start – wir freuen uns jetzt schon und werden darüber ausführlich berichten.

[Bericht und Fotos: Eva-Maria Rolfes]