Archiv der Kategorie: Berufliches Gymnasium

Der ökologische Fußabdruck | April 2018

„Wie groß ist dein Ökologischer Fußabdruck?“

Das war die Leitfrage eines Umweltprojektes, das wir im Rahmen der MINT-Fächer des BG und des W.I.R.-Projektes der BS11 durchgeführt hatten. Hier nun einige Basisinformationen zum Projekt und die wichtigesten Auswertungsergebnisse:

Was ist der Ökologische Fußabdruck?

Der Ökologische Fußabdruck gibt an, wie groß dein persönlicher Ressourcen- und Energieverbrauch ist. Dieser Verbrauch wird in Landfläche umgerechnet. Schließlich wird für die Gewinnung, Verarbeitung und Entsorgung aller Ressourcen Land benötigt, und bei Transport und Personenverkehr sowie für Strom und Heizung wird Kohlenstoffdioxid ausgestoßen, für das man je nach Energieträger eine bestimmte Fläche an Wald pflanzen müsste, damit das klimaschädliche Treibhausgas absorbiert werden kann. Zählt man Acker-, Weide-, Siedlungs-, Wald- und Meeresfläche zusammen, die du durch dein Verhalten beim Wohnen, mit Verkehr, Ernährung und Konsum im Jahr in Anspruch nimmst, erhält man deinen Ökologischen Fußabdruck. Im deutschen Durchschnitt beträgt er 4,8 ha. Teilt man die Erdfläche allerdings durch die über 6 Milliarden Menschen, die heute auf der Erde leben, wird deutlich, dass bei gerechter Verteilung jedem Einwohner nur 1,9 ha pro Jahr zustehen würde. Würden alle so leben wie wir, bräuchten wir aber von der Fläche her über zwei Erden.

Ermittlung des Ökologischen Fußabdrucks der Schüler (und Lehrer) des Beruflichen Gymnasiums St. Pauli

Der Ökologische Fußabdruck-Rechner ermittelt deinen Fußabdruck. Der Fragebogen setzt sich aus drei Teilen zusammen:

1. Part: Wohnen & Energie 12 Fragen
2. Part: Ernährung & Verbrauchsgegenstände 12 Fragen
3. Part: Verkehrsmittel & Konsum 9 Fragen
Schüler des Beruflichen Gymnasium beim Ausfüllen des Fragebogens – Anonymität war garantiert und die Antworten waren ehrlich.
  • Wie oft läuft in deinem Haushalt die Waschmaschine für deine Wäsche?
  • Welche Art von Papier benutzt du überwiegend?
  • Wie oft isst du in der Woche   Fleisch und Wurstprodukte?

Das sind nur 3 Fragen aus dem Fragebogen. Hier das komplette Frageset zum Download. Im Internet gibt es übrigens eine Fülle von Varianten des Fragebogens,  auch als Online -Variante. Auf dieser Seite  könnt ihr Euch  einen Eindruck vom sogenannten Footprint-Calculator verschaffen und dort auch selber experimientieren.

Auswertung des BS11-Fragebogens

Insgesamt haben 150 Personen den Fragebogen ausgefüllt. Die 148 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler waren zwischen 16 und 25 Jahre alt. Zu den zwei teilnehmenden Lehrpersonen fehlt die Altersangabe.

Die grafische Auswertung des Fragebogens an der BS11. Tja, wir bräuchten eben mehrere Erden – haben wir aber nicht.


Wer verbraucht wieviele Erden ? Das Punktesystem.

Durch die Beantwortung der Fragen erhält jeder Teilnehmer eine Anzahl von Punkten. Je nach Punktezahl wird sein ökologisches Alltagsverhalten qualifiziert. Hier die Einteilung:

0 – 200 Punkte
  Weniger als eine Erde
Herzlichen Glückwunsch!

Dein Lebensstil ist nachhaltig. Hätten alle Bewohner der Erde denselben Ökologischen Fußabdruck wie du, würde unser Planet genügen, um den Ressourcen- und Energieverbrauch der heutigen Weltbevölkerung zu decken.
200 – 400 Punkte
  1 – 2 Erden
Nicht schlecht!
Du liegst unter dem deutschen Durchschnitt von 4,8 ha pro Jahr. Aber zur Deckung deines Lebensstils benötigst du immer noch mehr Ressourcen als die Erden für alle Menschen zur Verfügung stellen kann, d.h. mehr als 1,9 ha im Jahr.
400 – 600 Punkte
   2 – 3 Erden
Wenn alle so leben würden wie du, bräuchten wir bereits mehr als 2-mal die Fläche unserer Erde. Du liegst damit im Bereich des deutschen Durchschnitts, aber weit entfernt von einem nachhaltigen Lebensstil.
mehr als 600 Punkte
   mehr als 4 Erden
Hätten alle Erdenbewohner denselben Lebensstil wie du, wäre die Erde vermutlich schon kollabiert. Nur weil es „Entwicklungsländer“ gibt, die im Moment noch nicht so viele Ressourcen verbrauchen und Menschen, die bewusst auf einen niedrigen Ressourcen- und Energieverbrauch achten, hast du das Glück, auf dieser Erde im scheinbaren Überfluss zu leben.

Was können wir tun?

  • Recyclingpapier benutzen (und, wenn möglich, doppelseitig benutzen)
  • Kostenlose Werbemagazine und Tageszeitungen unterbinden
  • Gebrauch von Hygiene und Konsumartikeln reduzieren
  • Müll trennen und vor allem mehr „kompostierbaren“ Müllanteil generieren
  • Fleisch und Fischkonsum deutlich reduzieren
  • Statt Flaschenkonsum, das Leitungswasser filtern
  • Regionale Lebensmittel kaufen
  • Frische Produkte kaufen
  • Strecken mit dem Auto, Flugzeug reduzieren, wenn möglich die Bahn nehmen oder gar das Fahrrad benutzen
  • Energiesparlampen verwenden
  • Elektronische Geräte nach Benutzung „ganz“ ausschalten (auch kein Standby)
  • Licht löschen nach Verlassen der Räumlichkeiten
  • Runterregeln der Raumtemperatur im Wohnraum
  • Wiederverwendbare Einkaufstüten benutzen

Jeder Schritt zählt!

[Beitrag von Ulrike Hoffmann & Katrin Anger, April 2018]

Abiturfeier 2018 | 29. Juni | 18.00 h

Am Freitag, den 29.06.2018, findet ab 18.00 Uhr  im Ballsaal der Südtribüne des FC St. Pauli die diesjährige Abiturfeier statt. Einlass ist ab 17.30 Uhr.

Neben der offiziellen Abiturzeugnisübergabe erwarten Sie Reden der Schülervertreter und der Schulleitung, ein tolles Buffet, musikalische Beiträge uvm.  Um 20.30 Uhr startet dann der von den Schülern organisierte Abiturball.

Die Eintrittskarten inkl. Buffet und Disco kosten 45,00 EUR. Ab 22.00 Uhr haben externe Gäste  zu ermäßigten Preisen Einlass. Kolleginnen und Kollegen   der BS11 können die Karten am Tag nach der BWL-Prüfung bei Stine Schindler (BG 18/4) kaufen. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Eintrittskarten – möglichst bitte bis zum 23.04.2018 – im Schulbüro zu erwerben.

Wir freuen uns auf diesen Abend und wünschen von dieser Stelle aus zunächst unseren angehenden Abiturientinnen und Abiturienten alles Gute für die anstehenden Prüfungen.

Herzlichst – Ihre Schulleitung [09.04.2018]

Abitur 2018 | Mottowoche

So das war’s. Alle 4 Tage der Abi-Mottowoche auf einem Blick. Nun heißt es lernen, lernen, lernen und dann sein Bestes geben. Aber die nächste Feier steht ja schon bevor. Der AbiBall am 29. Juni. Vormerken! Wir freuen uns.

Tag 4 – NERDS & ASSIS

 

 

Tag 3 – PYJAMA (Püdschahma)

 

Tag 2 – ZUHÄLTER & NUTTEN
Tag 1 – KINDHEITSHELDEN
Das Plakat zur Mottowoche 2018

Skiprojekt Hochzillertal | Januar 2018

Sonntag 14.01.2018

Nach dem gestrigen Ankommen mit Zimmerbezug, Skiausleihe und der Planung der weiteren Tage, ging es heute endlich ins Skigebiet. Um 7.50 Uhr holte uns der Skibus an der Unterkunft ab und brachte uns direkt ins Skigebiet, wo uns ein strahlend blauer Himmel und fantastische Schneebedingungen erwarteten. Ein perfekter Tag um das Skifahren zu lernen.

Tja, da sind wir nun. Nach etlichen Vorbereitungen und Trockenübungen auf St. Pauli. Und jetzt geht es endlich los.

Skiprojekt Hochzillertal | Januar 2018 weiterlesen

Messe Einstieg | 23. / 24. Februar 2018

Am Fr., 23. und Sa., 24. Februar 2018, jeweils von 9.00 bis 16.00 h,  findet  die  Bildungsmesse „Einstieg“ in den Messehallen statt. Die Messe richtet sich insbesondere an Berufsanfängerinnen und -anfänger.  Die Angebote sind vielfältig und Sie können sich direkt vor Ort mit Firmen, Ausbildern und Vertretern der beruflichen Bildung unterhalten, reichhaltiges Informationsmaterial mit nach Hause nehmen und geg.falls erste Kontakte zu Ihrem zukünftigen Ausbildungsbetrieb knüpfen.

Hier die Hamburg-Ausgabe des Einstieg Magazin mit integriertem MesseGuide.

 

Tag der Offenen Tür & Infoabend | Jan./Feb. 2018

Am Mittwoch, den 31.01.2018 und am Freitag, den 09.02.2018 bieten wir 2 Informationsveranstaltungen an, auf denen Sie sich ausführlich über das Berufliche Gymnasium – Fachrichtung Wirtschaft informieren können.

Haben Sie im Sommer 2018 Ihren Mittleren Schulabschluss und möchten Sie danach Ihr Abitur machen? Wenn Sie sich dann noch für Wirtschaft interessieren, dann wäre unser Berufliches Gymnasium St. Pauli – Fachrichtung Wirtschaft (Wirtschaftsgymnasium) eine gute Wahl.

Das Abitur des BG ist eine hervorragende Grundlage sowohl für eine anspruchsvolle Ausbildung als auch für ein Studium. Mit unserem Abitur können Sie übrigens alle Fachrichtungen (nicht nur Wirtschaft) studieren.

Ein besonderes Angebot ist der bilinguale Wirtschaftszweig, der Sie besonders vorbereitet für internationale Karrieren und anspruchsvolle international ausgerichtete Ausbildungsgänge.

Schülerinnen und Schüler sowie Eltern und alle Interessierte sind herzlich willkommen bei den 2 großen Informationsveranstaltungen

  • Informationsabend am Mittwoch, 31.01.2018, um 19.00 Uhr in der Aula
  • Tag der offenen Tür am Freitag, 09.02.2018 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Aula

Sicherlich möchten Sie sich über bestimmte Angebote und Fächer besonders informieren. Und sicherlich interessieren Sie die Meinungen und Erfahrungen der Schülerschaft.
Auf den Veranstaltungen haben Sie Gelegenheit, nicht nur intensiv mit Fachlehrern zu sprechen, sondern auch mit jetzigen und ehemaligen SchülerInnen des Beruflichen Gymnasiums.

Wenn Sie heute schon Fragen haben oder Informationsmaterial wünschen:
– melden Sie sich einfach im Schulbüro unter Tel: 040 42 89 73-0
– oder schreiben uns eine Email: BS11@hibb.hamburg.de

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Herzlichst – Achim Heise
(Abteilungsleiter Berufliches Gymnasium St. Pauli)

So erreichen Sie uns

Ausflug zum Bundestag

Wir, die Klasse VS20/3 sind am 07.02.2018 nach Berlin gefahren, um den Bundestag zu besuchen.

Der Tag fing sehr früh an. Wir trafen uns um 6:30 Uhr am zentralen Omnibusbahnhof Hamburg. Von dort ging es dann ohne Zwischenstopp nach Berlin. Am ZOB in Berlin angekommen fuhren wir mit der Berliner U-Bahn zum Potsdamer Platz, von dort aus gingen wir 10 Minuten zu Fuß. Ausflug zum Bundestag weiterlesen

Work Shadowing | Ein Programm für die Zukunft

Work Shadowing – Was ist das?

Als Schüler/in des Beruflichen Gymnasiums begleitest du eine Auszubildende bzw. einen Auszubildenden in der Schule und im Betrieb.  So lernst Du bereits jetzt einen Ausbildungsberuf kennen.

Während des Berufsschulunterrichts gewinnst Du Einblicke in die unterschiedlichen Unterrichtsfächer und Ausbildungsschwerpunkte.

Im Betrieb erlebst Du, wie der Arbeitstag als Azubi abläuft und welche Tätigkeiten dich in dieser Ausbildung erwarten. 

Welche Berufe kann ich kennenlernen?

Bei deiner Anmeldung kannst du zwei Berufsgruppen angeben, die dich interessieren. Somit lernst du einen der folgenden Berufe kennen:

Welche Vorteile habe ich vom Work Shadowing?
  • Du lernst einen Ausbildungsberuf kennen.
  • Du weißt, welche Perspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten du mit dieser Ausbildung hast.
  • Du erlebst die Ausbildung als attraktive Alternative zum Studium
  • Du entdeckst vielleicht deinen Traumberuf.
  • Du sammelst jetzt schon wertvolle Erfahrungen für deine berufliche Zukunft.
  • Du knüpfst wertvolle Kontakte, die deine Chancen auf einen gewünschten Ausbildungs- oder Praktikumsplatz erheblich verbessern.
Wie läuft das Work Shadowing ab?
  1. Du entscheidest dich für einen Ausbildungsberuf, den du kennenlernen möchtest.
  2. Fülle den Anmeldebogen[pdf]  aus und leite diesen zur Bestätigung an deine Klassenleitung weiter.
  3. Du  erhältst  von Herrn Lass oder deiner Klassenleitung eine Rückmeldung zum weiteren Verfahren und dem Ablauf deines Work Shadowings.

Beim Work Shadowing begleitest du dann einen Work Shadowing-Partner 2 Tage im Berufsschulunterricht und 3 Tage in dem Ausbildungsunternehmen.

Nach erfolgreicher Teilnahme  erhältst du und dein Work Shadowing-Partner ein Zertifikat für die Teilnahme an unserem Programm.

Teile im Anschluss dein  Engagement und deine Erfahrungen mit uns (z.B. in einer Klassenlehrerstunde).

Du möchtest jetzt gerne mitmachen?

Sprich deine Klassenleitung, Herrn Heise als Abteilungsleiter oder direkt den Verantwortlichen für das Work Shadowing-Programm, Herrn Lass,   an.

Herr Lass wird in den nächsten Wochen das Work Shadowing – Programm auch in deiner Klasse vorstellen.

Klick auf das Bild und downloade den PDF-Flyer zum Workshadowing mit noch mehr Informationen und allen Kontaktdaten.


Februar 2018 – Die Projektleitung „WorkShadowing an der BS11“

Kinofilme einmal anders | 26.01.2018

What a difference a German lesson makes! Oder: Abiturvorbereitung der besonderen Art.

Die Meinung der BS11-Schülerschaft zur Veranstaltung
Weiter unten

Allen ist bekannt, wie dröge die Vorbereitung aufs Abitur sein kann. Gerade im Kernfach Deutsch muss man sich manchmal durch klassische Texte kämpfen, die auf dem Weg zum Abitur als ganz schöne Brocken erscheinen. Nichts zu machen, da muss man durch! Auch wenn die Schwere der Abiturthemen einen zuweilen fast zu erschlagen droht.

Aber zum Glück gibt es ja die Möglichkeit, im Fach Deutsch die im Unterricht erworbenen Kenntnisse der Filmanalyse in einem Praxistest unter Beweis zu stellen. Was bietet sich da mehr an, als mit Christian Maintz einen ausgewiesenen Experten an das Berufliche Gymnasium St.Pauli zu holen. Christian Maintz ist nicht nur als Literatur- und Medienwissenschaftler sowie als Dozent an der Hamburger Universität, sondern auch als Autor mehrfach ausgezeichneter Gedichte erfolgreich unterwegs.

Kinofilme einmal anders | 26.01.2018 weiterlesen

Bewegungstheater „Die Klausur“ | Dez. 2017

Alltagsszenen darstellen. Nur mit Gestik, Mimik, Bewegung. Also ohne Sprache. Aber eben doch mit Sprache – Körpersprache nämlich. Eine echte Herausforderung.

Die Gefühle von Stimmungen einer typischen Schülersituation aufzugreifen, das war das Thema. Und was könnte „typischer“ für den Schüleralltag sein als das, was wir alle als kleines Trauma erlebt haben oder immer noch erleben: Die Klausur. Bewegungstheater „Die Klausur“ | Dez. 2017 weiterlesen