Bewegungstheater „Die Klausur“ | Dez. 2017

Alltagsszenen darstellen. Nur mit Gestik, Mimik, Bewegung. Also ohne Sprache. Aber eben doch mit Sprache – Körpersprache nämlich. Eine echte Herausforderung.

Die Gefühle von Stimmungen einer typischen Schülersituation aufzugreifen, das war das Thema. Und was könnte „typischer“ für den Schüleralltag sein als das, was wir alle als kleines Trauma erlebt haben oder immer noch erleben: Die Klausur.

Genau dieses Thema  zeigte der Theaterkurs der Vorstufen VS 20/2 und 20/3 von Frau Goldbeck auf der Bühne der BS11 am 19. Dez. 2017 und setzte die innere Anspannung, aber auch die Entspannung nach getaner Arbeit  in beeindruckender Weise um. Vor (fast) vollem Haus überzeugten die NachwuchsschauspielerInnen das Publikum. Nur ein kleines, kurzes Stück, aber ein großer Auftritt. Wir dürfen auf weitere Aufführungen gespannt sein.

Und hier einige Szenen (Maus über Bild = Text  + Vergrößerung).
Eventuell kommt noch
etwas später ein Video dazu.