Prüfung

Zwischenprüfung

Nach der Hälfte Ihrer Ausbildungszeit legen Sie eine bundeseinheitliche schriftliche Zwischenprüfung in programmierter Form ab (Dauer 120 Minuten). Die Teilnahme an dieser Prüfung ist Voraussetzung für die Zulassung zur Abschlussprüfung!

Abschlussprüfung

Zum Ende der Ausbildungszeit erfolgt die Abschlussprüfung. Sie besteht aus
– zwei schriftlichen Prüfungsteilen,
– zwei mündlichen Prüfungsteilen.

Bundeseinheitliche schriftliche Abschlussprüfung

Die Prüfung wird an einem Tag, von 10.15 Uhr bis 15.00 Uhr, durchgeführt.

Teil 1.1
Hier werden Ihre Fachkenntnisse im Bereich „Allgemeine Versicherungslehre“ und „Grundlegende Spartenkenntnisse“ sowie „Rechnungswesen“ geprüft (s. unten stehendes Strukturmodell: „Kernqualifikation“).
Sie müssen Ihre Antworten in Freitextform (also nicht programmiert) formulieren!
Prüfungszeit: ca. 145 Minuten.

Teil 1.2

Je nach Fachrichtung (Versicherungen oder Finanzberatung) müssen Sie Aufgaben zu Ihren Ausbildungsschwerpunkten in Freitextform bearbeiten.
Für die Fachrichtung „Versicherung“ wäre das die Bearbeitung von Leistungsfällen in einer von Ihnen gewählten Versicherungssparte (s. Strukturmodell: „Schaden- u. Leistungsbearbeitung“).
Die Fachrichtung „Finanzberatung“ muss sich mit den Aufgaben zum Thema „Finanzanlagen“ auseinandersetzen (s. Strukturmodell: „Optimierung von Finanzanlagen“).
Prüfungszeit: ca. 35 Minuten.

Nach einer Pause von ca. 45 Minuten ……

Teil 2:
Es werden Ihre Kenntnisse in allgemeiner Wirtschaftslehre und Sozialkunde in programmierter Form geprüft.
Prüfungszeit: 60 Minuten.

Quelle: BWV Bildungsverband, www.bwv.de
Quelle: BWV Bildungsverband, www.bwv.de

Prüfungstermine

Die Termine der schriftlichen Zwischen- und Abschlussprüfungen entnehmen Sie bitte der Homepage der Handelskammer.

Für jede Prüfung erhalten Sie eine persönliche Einladung der Handelskammer Hamburg mit Angabe von Datum, Uhrzeit und Prüfungsort. In der Regel wird die Zwischen- und Abschlussprüfung in Räumen der Berufsschule durchgeführt.

Mündliche Abschlussprüfungen

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen:

Teil 1:
In einem 20-minütigen simulierten Kundenberatungsgespräch sollen Sie Ihre Beratungs-kompetenz in einer von Ihnen gewählten Versicherungssparte nachweisen.

Teil 2:
Im Laufe Ihrer Ausbildung und bis zum Termin der schriftlichen Abschlussprüfung müssen Sie zwei Berichte (Reports) zu zwei von Ihnen ausgewählten Bereichen (s. o. im Strukturmodell: „Wahlbereich“) verfassen, in denen Sie beschreiben, welche besondere, also nicht alltägliche Aufgabe Sie in Ihrer praktischen Ausbildungszeit bewältigt haben.
Zu einem Report, den der Prüfungsausschuss auswählt, werden Sie in einem 15-minütigen Prüfungsgespräch befragt.
Die Bewertung dieses Prüfungsabschnittes erfolgt nur aufgrund des Gespräches.
Die Niederschrift des Reports an sich fließt nicht in die Bewertung ein.

Prüfungstermine

Über den genauen Prüfungstermin, den der für Sie zuständige Prüfungsausschuss festlegt, werden Sie rechtzeitig von der Handelskammer Hamburg informiert.
Lediglich der Prüfungszeitraum steht fest:

  • nach den schriftlichen Herbstprüfungen (November) im Januar des Folgejahres,
  • nach den schriftlichen Frühjahrsprüfungen (April/Mai) im Juni/Juli eines Jahres.

Vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung

Sie möchten die Abschlussprüfung vorzeitig ablegen?
Dies ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich, wie folgende Übersicht zeigt.