Das Berufliche Gymnasium in der Metropolregion Hamburg

Unser Berufliches Gymnasium mit der Fachrichtung Wirtschaft (früher „Wirtschaftsgymnasium“) spielt im Kontext der Welthandelsmetropole Hamburg eine besondere Rolle.

Unsere Schule hat Kontakte zu vielen großen und kleineren Unternehmen, die Ausbildungsplätze, duale Studiengänge und Praktika im Bereich kaufmännischer Berufsfelder anbieten.

Ein Firmenbesuch
Firmenbesuche sind fester Bestandteile unserer Wirtschaftsausbildung. Hier die Vorstufe beim Besuch der Tchibo-Zentrale Hamburg.

Schon während der Schulzeit nutzen unsere Schülerinnen und Schüler diese Kontakte in Form von Exkursionen, Betriebsbesichtigungen, Vorträgen, Bewerbungstrainings uvm. Dazu gehören auch Firmenbesuche in Hamburg, aber auch  – im Verlauf von Klassen-/Projektreisen – im europäischen Ausland.

Gerade der internationalen Ausrichtung der Hamburger Wirtschaft wird am Beruflichen Gymnasium besondere Beachtung geschenkt. Dazu zählen neben dem regulären Englisch-, Spanisch- und Französischunterricht das besondere Angebot des Wirtschaftsunterrichts in englischer Sprache.

Hamburger Hafen bei Nacht
Handelsmotor und Touristenmagnet. Und vielleicht dein zukünftiger Arbeitgeber – der Hamburger Hafen. Foto: NiklasGrapatin (ehemals Schüler H5)

Viele unsere SchülerInnen haben einen bikulturellen Hintergrund. Im Zuge der zunehmenden Globalisierung öffnen sich gerade im Bereich des internationalen Handels für junge Menschen mit bikultureller Lebenserfahrung und muttersprachlichen Kenntnissen einer Fremdsprache (ob Russisch, Spanisch, Türkisch, Arabisch oder einer anderen) zukunftsweisende Perspektiven.

Am Beruflichen Gymnasium St. Pauli erfahren Sie, liebe Schülerinnen und Schüler, die Unterstützung und die Hilfen, die geeignet sind, Ihre spezifischen sprachlichen, sozialen und (inter)kulturellen Kompetenzen für Ihre schulische und berufliche Laufbahn fruchtbar zu machen.