Die Unterrichtsfächer im Überblick

Was bietet Ihnen das Berufliche Gymnasium [BG] an Unterrichtsfächern und Schwerpunkten?

In Abgrenzung zu allgemeinbildenden Gymnasien und Stadtteilschulen bietet das Berufliche Gymnasium St. Pauli einen Fächerverbund der Fachrichtung Wirtschaft an. Dazu gehören die Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, die Volkswirtschaftslehre, das Seminar und in der 11. Klasse die Datenverarbeitung. Mit Ihrer Anmeldung bei uns haben Sie sich also, wie an allen anderen Hamburger gymnasialen Oberstufen, für einen Profilbereich festgelegt. Im Mittelpunkt steht das vierstündig unterrichtete Fach Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen (BWL). Alle Schülerinnen und Schüler haben BWL als erstes schriftliches Prüfungsfach im Abitur.

Die drei Kernfächer sind bei uns Deutsch, Mathematik und Englisch. Alle drei bieten wir sowohl auf erhöhtem als auch grundlegendem Niveau an. Mindestens zwei der drei Kernfächer wählen Sie auf erhöhtem Niveau. Alle drei werden vierstündig unterrichtet und müssen bis zum Abitur belegt und auch in die Gesamtwertung eingebracht werden. Zwei der drei Fächer müssen in der Abiturprüfung von Ihnen gewählt werden.

Weitere Fächer, die Sie zurzeit bei uns belegen können, sind Französisch oder Spanisch (beide als neu aufgenommene Fremdsprache – also ohne Vorkenntnisse), Biologie oder Chemie, Kunst oder Theater, PGW oder Geschichte oder Geographie, Philosophie und Sport.

Als einziges Berufliches Gymnasium bieten wir in der Studienstufe die Fächer BWL, VWL und Seminar in englischer Sprache an. Auf dieses Premiumprodukt weisen wir gern mit einer kleinen Portion Stolz hin. Informieren Sie sich gerne auf der sogenannten Bili-Seite.

Als schriftliches und mündliches Prüfungsfach kommen neben BWL in Frage:

  • die vierstündigen Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Französisch, Spanisch
  • die dreistündigen Fächer Biologie, Chemie
  • die zweistündigen Fächer PGW, Geschichte, Geographie, VWL

In den letzten Jahren hat bei uns eine Reihe von Schülerinnen und Schülern eine so genannte besondere Lernleistung abgelegt. Das war in aller Regel das Sahnehäubchen auf dem Abiturzeugnis. Einige Themen, die über einen Mindestzeitraum von einem Jahr bearbeitet wurden, waren z. B.:

  • What role do sex and pornography, in particularly Hentai, play in japanese culture and how does this reflect on the german society?
  • Soziales Engagement oder wirtschaftliches Kalkül (Entwicklung eines CSR-Konzeptes)
  • Der FC St. Pauli – Ein Verein und seine Fans zwischen Subkultur und Kultur
  • Marketing vs. Kult: Harmonische oder widersprüchliche Allianz am Beispiel des FC St. Pauli
  • „Gentrifizierung in St. Pauli (Hamburg) – Ist eine soziale Erhaltungsverordnung notwendig?“
  • Strukturelle Veränderung eines Fußballvereins: Auswirkungen der Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung des FC St. Pauli in eine Kapitalgesellschaft
  • Schönheitsideale als Spiegel des Gesellschaftswandels am Beispiel Asien und Europa
  • Allgemeine Gewässeranalyse am Hamburger Mittelkanal nach chemischen und biologischen Verfahren
  • Kawaii – Verniedlichung der japanischen Gesellschaft, Trend oder Kultur?

[ Beachte: Wir werden die einzelnen Unterrichtsfächer in einer weiteren Ausbaustufe noch ergänzen um nützliche Schülerlinks, kleine Beispielaufgaben, Hinweise zu landeskundlichen Informationen, Bilder, Videos, interaktive Übungen, Projektdokumentationen,  Schülerarbeiten uvm. ]