Abitur / Fachabitur

Das  Abitur nach drei Jahren

Mit dem Abitur am beruflichem Gymnasium Fachrichtung Wirtschaft nach drei Jahren sind Sie zu einem Studium aller Fächer an Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen der Bundesrepublik Deutschland berechtigt. Sie erwerben die allgemeine Hochschulreife. Es besteht keine Beschränkung auf wirtschaftliche Studienfächer.

Die Abiturprüfung findet im 2. Halbjahr des 13. Jahrgangs (Studienstufe 4) statt.

Prüfungsbedingungen (Abitur)
Im profilgebenden Fach Betriebswirtschaft sowie in einem der drei Kernfächer (Deutsch, Mathematik, Englisch), das auf erhöhtem Niveau unterrichtet wurde, absolvieren Sie eine schriftliche Abiturprüfung. Ein weiteres Kernfach muss ebenfalls unter den Prüfungsfächern sein. Ein viertes Prüfungsfach können Sie frei wählen. Es müssen durch Ihre vier Prüfungsfächer alle drei Aufgabenfelder (I: sprachlich-literarisch-künstlerisch, II: gesellschaftswissenschaftlich, III: mathematisch-naturwissenschaftlich-technisch) durch mindestens je ein Fach in der Abiturprüfung vertreten sein.

Die Fachhochschulreife (Fachabitur) nach zwei Jahren

Nach zwei Jahren können Sie den schulischen Teil der Fachhochschulreife erwerben. Die genauen Leistungsnachweise für die Fachhochschulreife erfahren Sie bei der Abteilungsleitung des Beruflichen Gymnasiums.